search

DERMAN Ausbildung 

Modul 1 – Interkulturelles Dolmetschen im Trialog

Das Ausbildungsmodul „Interkulturelles Dolmetschen im Trialog“ ist eines der zwei Module, welche zum INTERPRET-Zertifikat für interkulturell Dolmetschende führen.

Die Teilnehmenden setzen sich unter anderem mit folgenden Lerninhalten auseinander:

  • Kulturbegriffe und -verständnis
  • Personenwahrnehmung
  • Ausgrenzungs- und Diskriminierungsmechanismen
  • Techniken des Konsekutivdolmetschens
  • Berufsethische Grundsätze
  • Umgang mit emotionalen Belastungen

Wir führen dieses Modul alle zwei Jahre durch, alternierend mit dem Modul 2. Der nächste Kurs startet am 29. August 2020, die genauen Kursdaten finden Sie hier:

Leistungen
  • Insgesamt 150 Stunden Lernzeit, aufgeteilt auf Seminarzeit (78 Stunden), Supervisionen (9 Stunden) und selbständige Lernzeit (63 Stunden)
  • 15 – 18 Personen pro Kursgruppe
Ziele
  • Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Moduls ermöglichen durch interkulturelles Dolmetschen in Trialogsituationen im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich die Verständigung zwischen Gesprächsteilnehmenden unterschiedlicher Herkunft.
Zielgruppe
  • Fremdsprachige Personen mit guten Deutschkenntnissen und geeignetem beruflichen Hintergrund
Voraussetzungen
  • Lebenserfahrung, die eine differenzierte Wahrnehmung der spezifischen kulturellen und sozialen Situation der Migrantinnen und Migranten erlaubt
  • Sehr gute Kenntnisse der Dolmetsch-Sprache (min. B2)
  • Gute mündliche Deutschkenntnisse und gutes Textverständnis (min. B2)
  • Mindestalter: 20 Jahre
Kosten

Kosten auf Anfrage