Übersicht

80 Jahre Solidarität und Engagement

Nationaler Ideenwettbewerb

 

Das Schweizerische Arbeiterhilfswerk (SAH) feierte am 26. Mai 2016 sein 80-jähriges Bestehen. Das SAH wurde 1936 in Zürich vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund und der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz gegründet mit dem Ziel, Arbeiterfamilien im In- und Ausland zu unterstützen, die von der Weltwirtschaftskrise betroffen waren.

 

Das Engagement des SAH für eine sozial, politisch und ökonomisch gerechtere Gesellschaft wurde wird von namhaften Persönlichkeiten geteilt und unterstützt. Neben den aktuellen Vorstandsmitgliedern, resp. Präsidenten, Christian Levrat, Stéphane Rossini, Marc Spescha, Balthasar Glättli und Beat Däppeler, um nur einige zu nennen, war dereinst sogar Bundesrat Alain Berset Mitglied des Vorstands.

Das SAH heute

  • 10 unabhängige Regionalvereine in 16 Kantonen und 29 Städten der Schweiz
  • Fast 900 Mitarbeitende begleiten, informieren, coachen, bilden jährlich 20'000 Frauen und Männer in rund 140 verschiedenen Programmen

  • Unsere Angebote richten sich an Erwerbslose, Sozialhilfebeziehende, Migrantinnen und Migranten, Asylsuchende, Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene

  • Bedarfsgerechte Angebote für Bund, Kantone und Gemeinden: Zum Beispiel Sprachkurse in Parks, Coaching für Familien zum Ausstieg aus der Sozialhilfe, Programm zum Berufseinstieg für junge Mütter, Hilfswerksvertretung während des Asylverfahrens, u.v.m.

Anlässlich seines Jubiläums hat das SAH einen nationalen Ideenwettbewerb für Jugendliche lanciert. „Wir verzichten auf ein teures Jubiläumsfest und organisieren stattdessen einen Ideenwettbewerb“, erklärt Nationalrat Jean Christophe Schwaab, Präsident des SAH Netzwerks. Der Wettbewerb ist mit 80‘000 Franken dotiert. „8‘000 Franken verwenden wir für das Preisgeld, den Rest für die Realisierung einer der Ideen“, so Schwaab. Ende 2016 werden die besten Ideen für ein innovatives Projekt oder Veranstaltung zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Jugendlichen prämiert.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen:  

http://www.sah-schweiz.ch/ideenwettbewerb.html